Bundespolizei nimmt vier Graffitisprayer fest

Lichterfelde. Acht S-Bahnwaggons mit einer Fläche von 112 Quadratmetern haben vier Graffiti-Sprayer besprüht. Die Bundespolizei und Mitarbeiter der Deutschen Bahn konnten sie auf frischer Tat ertappen und festnehmen.

Die zivilen Fahnder beobachteten in den frühen Morgenstunden, wie die vier Männer mehrere Waggons auf Nebengeleisen in Lichterfelde Süd mehrfarbig besprühten. Die Sprayer ließen sich auch vom durchgehenden Nachtverkehr nicht stören. Als sie fertig waren, wurden sie in der Nähe von Bundespolizisten festgenommen. Bei den Tätern handelt es sich um drei junge Berliner im Alter von 22 bis 27 Jahren und einen 28-jährigen Mann mit US-amerikanischer Staatsangehörigkeit. Alle vier sind der Polizei im Zusammenhang mit Sachbeschädigungen einschlägig bekannt. Nach dem die Sprayerutensilien als Beweismittel beschlagnahmt wurden, sind die Täter zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt worden.
Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden