Geschichten aus Lichterfelde

Lichterfelde.Zu einem launigen Streifzug durch die Geschichte der Carstennschen Villenkolonie Lichterfelde lädt der Förderverein des Bürgertreffpunktes Bahnhof Lichterfelde West, Hans-Sachs-Straße 4D, am Mittwoch, 24. April, 19 Uhr, ein. Harald Hensel als alteingesessener Bürger von Lichterfelde West erzählt spannende Geschichten von aristokratischer Etikette und großbürgerlicher Eleganz, weltgewandten und technikbegeisterten Persönlichkeiten aber auch von Raub, Mord und Totschlag im Lichterfelder Kiez. Der Eintritt kostet 4,50 Euro, ein Getränk ist inklusive. Karten unter 84 31 31 14.
Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.