Krankenhaus Bethel kooperiert mit FC Viktoria 1889 im dritten Jahr

Lichterfelde. Die Kooperation von Krankenhaus Bethel in Lichterfelde und dem FC Viktoria 1889 geht erfolgreich ins dritte Jahr.

Auch 2015 unterstützt das Krankenhaus die B-Mädchen und 1. Herren des drittstärksten Berliner Fußballclubs. "Uns liegt die Gesundheitsvorsorge und Gesundheitswissen für Alt und Jung im Bezirk sehr am Herzen", sagt Stephan Wegener, Hauptgeschäftsführer der Klinik. Neben dem Engagement in der Volkshochschule seit 2014 und der Förderung des naturwissenschaftlichen Zweiges des Willi-Graf-Gymnasium unterstützt die Klinik den benachbarten FC Viktoria. Unter anderem wurde die B-Mannschaft der Mädchen mit warmen Trainigsjacken und Trikots ausgestattet. Außerdem werden die 1. Herren weiterhin medizinisch und therapeutisch durch die nahe gelegene Klinik versorgt. Bei wichtigen Spielen steht ein Sportarzt des Hauses am Spielfeldrand bereit. Und wenn das Eisspray nicht hilft, sind verletzte Spieler innerhalb von zehn Minuten in der Zentralen Notaufnahme am Marienplatz. Im Vereinsmagazin "Viktorianer" gibt zudem Chefarzt der Orthopädie und Unfallchirurgie regelmäßig Auskunft zum Verhalten bei Sportverletzungen.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.