Finanzspritze für Deutsche Meisterschaft: Initiative unterstützt Sportler

Berlin: Sporthalle der Romain-Rolland Oberschule |

Reinickendorf. Am 1. und 2. Oktober 2016 wird unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Frank Balzer (CDU) mit rund 350 aktiven Teilnehmern in der Sporthalle der Romain-Rolland-Oberschule die Deutsche Twirling-Meisterschaft vom VfL Tegel ausgerichtet.

Und nun wurden die Sportler durch die Initiative „I Love Tegel“ und die Hallen am Borsigturm mit einer Spende in Höhe von 150 Euro unterstützt. VfL-Abteilungsleiter Andreas Bahnemann freute sich sehr und versprach bei der Scheckübergabe: „Die Meisterschaft wird ein Highlight des Reinickendorfer Sports in diesem Jahr!”

Von traditionellen Tänzen zu Marschmusik in Gardeuniform über moderne Varianten von Jazz und Hip-Hop bis hin zum Showtanz bei Schwarzlicht-Beleuchtung wird dem Publikum beim Twirlingssport sehr viel geboten. Für die Wertungsrichter sind dabei stets der technische Umgang mit dem Stab, aber auch die tänzerischen und choreographischen Fähigkeiten der Athletinnen und Athleten sowie ihre Ausstrahlung entscheidend. Der Twirling- und Majorettensport kommt ursprünglich aus den USA. Doch während in den Anfängen meist Mädchen in Uniform nur zu Marschmusik bei Paraden und Umzügen unterwegs waren, hat sich dieser Sport in Europa etabliert und längst zu einer wunderbaren und attraktiven Mischung aus Tanz und Akrobatik mit vielen Turnelementen weiterentwickelt.

Die diesjährigen Titelkämpfe sind bereits die fünften Deutschen Meisterschaften, die in Berlin ausgetragen werden. min

Nähere Informationen gibt es unter www.twirling.vfl-tegel.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.