Lichtenberger Unternehmen des Jahres Aponeo spendet sein Preisgeld

Malchow. Auf der "Knirpsenfarm" auf dem Gelände des Campus im Grünen leben allerlei Nutztiere und Exoten. Mit einer Spende der Online-Apotheke "Aponeo" - Lichtenberger Unternehmen des Jahres 2014 - kann jetzt eine neue Voliere für Papageien gebaut werden.

Fast 200 kleine und große Tiere leben auf dem Kinderbauernhof an der Malchower Chaussee 2. Da gibt es grunzende Mini-Schweine, samtfellige Chinchillas, aufgeregte und unaufgeregte Hühner - und fünf Papageien. Doch den prächtigen Vögeln fehlte bislang eine Außenvoliere. Jetzt kann der Bau ihrer Sommerresidenz losgehen.

Möglich macht es ein Scheck über 2000 Euro, den Geschäftsführer Konstantin Primbas am 12. März an den Verein Malchower Grashüpfer, Träger der Knirpsenfarm, übergab. Seine Online-Apotheke "Aponeo", wurde vom Bezirksamt als Unternehmen des Jahres 2014 ausgezeichnet. Das Preisgeld von 1000 Euro verdoppelte der Unternehmer, um zum ersten Mal ein Projekt im Bezirk zu unterstützen.

Das ist noch nicht alles: Die Apotheke übernimmt außerdem die Patenschaft für "Peaches", ein Kamerunschaf. Das hält mit fünf Artgenossen den Rasen auf dem Bauernhof kurz.

Über die Unterstützung freut sich auch Bürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD). "Auf der Knirpsenfarm, die Stadtkindern das Leben und Arbeiten auf einem Bauernhof ermöglicht, ist das Geld bestens angelegt", sagt sie.

Die Farm ist eine im Bezirk einmalige Einrichtung. Der kleine Zoo wird nicht nur von einer Tierpflegerin professionell betreut, sondern auch Kinder helfen mit. Für die Grundschüler der Gemeinschaftsschule Campus im Grünen gehört das Füttern und die Pflege der Tiere dazu, viele von ihnen haben eine Patenschaft für ein Tier übernommen.

Die Knirpsenfarm ist aber offen für jedermann. Und zum Frühlingsanfang verlängert sie ihre Öffnungszeiten.

Ab April kann man die Tiere werktags von 9 bis 17.30 Uhr besuchen - also eine Stunde länger als bisher. Am Sonnabend, Sonntag und am Feiertag lädt der Kinderbauernhof Groß und Klein zwischen 9 und 16 Uhr ein. Der Eintritt ist für alle frei. Weitere Informationen gibt es unter 925 39 65 oder im Internet unter www.knirpsenfarm-berlin.de.

Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.