Einbrecher rammen Einsatzfahrzeug

Mariendorf. Polizisten griffen zu ihren Waffen und gaben mehrere Schüsse ab. Auf frischer Tat ertappte Einbrecher hatten zuerst die Windschutzscheibe des Einsatzfahrzeugs mit einem Feuerlöscher besprüht und rammten dann das Polizeiauto.

Es geschah in der Nacht vom 21. zum 22. April gegen 2.40 Uhr. Gerade dabei, die Alarmanlage auszuschalten, um Tür einer Bowlingbahn am Mariendorfer Damm auszuhebeln und dort einzubrechen, wurden vier Einbrecher von Zivilfahndern gestellt. Um sich ihrer Festnahme zu entziehen, griff einer der Täter zu dem Feuerlöscher, die anderen drei spurteten zu ihrem Wagen, rammten damit das Polizeifahrzeug und wollten flüchten. Daraufhin gaben die Beamten mehrere Schüsse auf das Fluchtfahrzeug ab und trafen vermutlich die Reifen. Jedenfalls verlor der Fahrer die Kontrolle und krachte noch auf dem Gelände der Bowlingbahn gegen eine Mauer. Danach konnten die Polizisten die drei Fahrzeuginsassen im Alter von 25, 27 und 32 Jahren festnehmen. Keiner der Täter wurde verletzt. Der vierte Komplize konnte zu Fuß entkommen. Die weiteren Ermittlungen haben die Kriminalpolizei der Direktion 4 und das Landeskriminalamt (LKA) übernommen.
Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.