Riesensause für die ganze Familie im Volkspark

Damit das WM-Feeling beim Spielfest im Volksparkstadion nicht zu kurz kommt, hat Organisator Philipp Mengel extra Torwandschießen im Angebot. (Foto: MP)

Mariendorf. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Am 5. und 6. Juli jeweils von 12 bis 18 Uhr verwandelt sich das Fußballstadion im Volkspark Mariendorf, Eingang Prühßstraße, in eine Spielwiese. Das große Spielfest des Jugendamts für die ganze Familie steht auf dem Programm. Der Eintritt ist frei.

Das zuletzt schwächelnde Spielfest wurde in den 1990-er Jahren zunächst als Programmergänzung für Kinder und Jugendliche im Rahmen des Tempelhofer Rocktreffs etabliert. 2012 hat Philipp Mengel (30) vom gemeinnützigen Förderverein "Mitspielen" der Veranstaltung neuen Schwung verliehen. Er hat es "wachgeküsst", heißt es in einem Presse-Online-Portal. Jedenfalls organisiert Mengel das Fest ehrenamtlich mit viel Eifer nun zum dritten Mal in Folge und es ist dem hauptberuflichen Eventmanager gelungen, wieder viele Akteure, Vereine, Kinder- und Jugendeinrichtungen und weitere Teilnehmer für das Spielfest zu begeistern.

Mengel zur Berliner Woche: "Spielen ist Kommunikation, gemeinsam Lachen und sich auch mal ärgern können, wenn man verloren hat. Das gehört dazu, und man muss lernen, damit umzugehen. Wichtig ist vor allem auch, dass die Eltern mit einbezogen werden, also mitspielen." Zu diesem Zweck ist auch in diesem Jahr wieder ein "actionreiches Programm" mit Torwandschießen, Aquabällen, Riesenrutsche, Hüpfburg, Büchsenwerfen, Dreibeinlauf, Wikingerschach, Kinderschminken, Mitmachzirkus, Bungee-Trampolin und vielem mehr angekündigt.

Dazu kommt ein abwechslungsreiches Bastelangebot, der Sportverein Adler Berlin veranstaltet ein kleines Handballturnier für die Jahrgänge 2005 bis 2007, der weltbekannte Judomeister Lothar Nest führt in die Selbstverteidigung und die DLRG in die Lebensrettung ein. Beim Glücksrad von Möbel Kraft, dem Hauptsponsor der Veranstaltung, sind viele tolle Gewinne im Topf.

Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) sorgt auch in diesem Jahr dafür, dass die kostenpflichtigen Spielangebote wie Bungee-Trampolin, Riesenrutsche und Hüpfburg sowie das Aquaballvergnügen zu familienfreundlichen Preisen angeboten werden können. Ein Coupon für ein Spiel kostet zwei und die große Mitmachkarte für vier Spiele fünf Euro.

Weitere Infos unter www.spielfest-mariendorf.de.

Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.