Beister kommt ins Grübeln

Marienfelde.Gegen die SF Kladow hat Landesligist Stern Marienfelde eine bittere 1:2-Niederlage einstecken müssen. Nach unterirdischer erster Hälfte, in der die Marienfelder bereits mit 0:2 zurücklagen, steigerte sich die Mannschaft von Andreas Beister zwar nach der Pause, kam durch Timmermann aber nur noch zum Anschlusstreffer. Doch damit nicht genug: Mit Ziesche, Neuhauser (beide Gelb-Rot) und Lorenz (Rot wegen Unsportlichkeit) flogen gleich drei Marienfelder vom Platz und fehlen in der nächsten Partie. Beister, der vor gut einem Jahr das Traineramt übernommen hatte, spielt nun mit dem Gedanken, seinen Hut zu nehmen - um beim Kellerkind neue Impulse freizusetzen. "Vielleicht würde das den Jungs einen Schub geben. Ich muss erstmal eine Nacht drüber schlafen", sagte Beister.

Am kommenden Sonntag gastiert Stern bei Brandenburg 03 (15 Uhr, Sömmeringstraße) - mit oder ohne Beister.


Fußball-Woche / JG
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.