Höhenflug der Sterne hält an

Marienfelde.Die Sterne gehören auch nach dem 6. Spieltag weiterhin zur Spitzengruppe in der Berlin-Liga. Die Elf von Trainer Manuel Cornelius kassierte zwar am vergangenen Mittwoch beim Köpenicker SC mit 1:2 die erste Niederlage, kam aber drei Tage später zu einem 2:0-Heimerfolg über die Sportfreunde Johannisthal. Dabei durfte sich Sami Simsek über einen gelungenen Einstand freuen. Der Stürmer war einen Tag vorher vom Ligakonkurrenten Hertha 03 zu den Steglitzern gewechselt und traf in der 84. Minute zum 2:0 für den Gastgeber. Die Führung hatte schon nach 13 Minuten Mittelfeldspieler Topcu erzielt. Trotz des gelungenen Saisonstarts herrscht bei den Sternen keineswegs eitel Sonnenschein. Mit Torjäger Woithe, Routinier Felsenberg sowie Nebus und Albert fehlen derzeit vier Spieler verletzungsbedingt. Am kommenden Wochenende findet in Berlin die 1. Hauptrunde im Berliner Pilsner-Pokal statt. Stern 1900 muss am Sonnabend bei Internationale antreten (13 Uhr, Monumentenstraße).


Fußball-Woche / RF
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.