Stern-Spitzen bleiben stumpf

Landesligist Stern Marienfelde ist mit einer herben Niederlage in die neue Saison gestartet. Die Mannschaft von Trainer Andreas Beister blieb am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen Fortuna Biesdorf ohne Siegchance. An Keeper André Bierwagen lag es aber nicht, dass die Sterne mit 0:4 verloren. Vielmehr mussten die jungen Marienfelder ihrer Unerfahrenheit Tribut zollen, leisteten sich einige unnötige Fehler in der Vorwärtsbewegung, aus denen die routinierten Gäste umgehend Kapital schlugen. Nach dem 0:2 zur Pause steigerten sich die Sterne, doch mehr als ein, zwei Chancen sprangen nicht heraus. Es fehlte der Offensive um Martin Lorenz, David Duda und Co. schlichtweg an der nötigen Durchschlagskraft. Am kommenden Sonntag wartet auf die Beister-Elf, die einen einstelligen Tabellenplatz anstrebt, eine vermeintlich leichte Aufgabe. Dann gastiert man beim Aufsteiger SC Staaken II, der mit einer blutjungen Mannschaft in die Saison startet. Das Gros des Kaders ist 20 Jahre und jünger.


Fußball-Woche / LM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.