Ausstellung zeigt Fotos von 1900 bis 1945

An Heiligabend 1900 entstand per Selbstauslöser dieses Foto von Richard und Anna Wagner mit Weihnachtsbaum. (Foto: Museum Charlottenburg-Wilmersdorf)

Marzahn. Einen Einblick in die Geschichte des Weihnachtsfestes in Deutschland bietet eine ungewöhnliche Ausstellung im Bezirksmuseum.

Die Weihnachtsausstellung geht auf eine Sammlung von Fotos des Ehepaars Anna und Richard Wagner aus Schöneberg zurück. Das Ehepaar fotografierte sich in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts alljährlich vor dem Weihnachtsbaum. Es setzte dabei besonders sorgfältig den Gabentisch in Szene und versandte die Fotos als Grußkarten an Verwandte und Bekannte. Die Aufnahmen kamen später zufällig in den Besitz einer Familie aus Marzahn. Diese übergab die Fotos Anfang der 90er-Jahre an das Charlottenburger Bezirksmuseum. Mitarbeiter des Museums gestalteten daraus die Ausstellung "Deutsche Weihnacht 1900 bis 1945". Sie wurde mittlerweile in vielen Städten im In- und Ausland gezeigt. Die Foto-Sammlung kam sogar in das Guiness-Buch der Rekorde.

Die Ausstellung zeigt mithilfe der Fotos das Fest in einer typischen Familie der Berliner Mittelschicht. Deutlich zeigen die Aufnahmen auch, wie sich zwei Weltkriege und die Krisenjahre der Weimarer Republik auf das Weihnachtsfest ausgewirkt haben, was man sich schenkte und wie technische Neuerungen der Deutschen liebstes Fest prägten.

Das Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf ergänzte die Präsentation durch zahlreiche weihnachtliche Objekte wie historisches Spielzeug.

Die Ausstellung wird am Sonntag, 24. November, um 14 Uhr im Bezirksmuseum, Alt-Marzahn 51, eröffnet. Sie ist bis zum 12. Januar zu besichtigen. Öffnungszeiten Mo-Fr von 10 bis 17 Uhr und So von 11 bis 17 Uhr.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.