Farben ziehen in die Wohnung ein

Auch eine farbenfrohe Einrichtung kann für eine wohnliche Atmosphäre sorgen. (Foto: Messe Frankfurt/Pietro Sutera/dpa/mag)

Die Mode wird bunter - und das ist auch ein Signal für die Wohnbranche. Denn dann wollen es viele ebenfalls fröhlicher zu Hause haben. Das zeigen die Trends von der weltgrößten Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt. Einigen könnte es beim Blick auf die Neuheiten sogar zu bunt werden.

"Radiant Modernity", zu Deutsch so viel wie freudestrahlende Moderne, nennen Experten des Stilbüros bora.herke.palmisano diese Entwicklung. "Strahlend, glänzend, leuchtend treffen intensive Töne aufeinander", heißt es in ihrem Messebericht. Die Töne werden meist einfarbig verwendet, und wenn Muster vorkommen, sind es große Flächen und einfache Grafiken.Die Trendfarben seien Kobaltblau, Smaragdgrün, Mandarine, ein leuchtendes Gelb, Violett, dunkle Aubergine und ein leuchtendes Rosa, erläutert Stilanalystin Claudia Herke. "Die Idee war, eine Schönheit und den Reiz der Disharmonie zu zeigen." Denn es wird nicht nur eine Farbe pro Raum genommen, sondern viele Farben werden gemischt.

Grund für die Farbexplosion sei ein stärkerer Fokus auf Familien mit Kindern. "Wenn man es konsequent umsetzt, ist das ja gar nicht mehr ein Haus für Erwachsene, sondern für Familien", sagt Nicolette Naumann von der Messe Frankfurt.

So ist die Basis der modernen Villa Kunterbunt der skandinavische Stil mit einer Grundeinrichtung in Weiß, Beige und Braun. Durch Dekorationsartikel wie Kissen, Handtücher, Bilder, Teppiche, Vasen, Lichter und Figuren werde dann aber viel Farbe als Tupfer im Raum verteilt - und nicht nur eine Farbe, sondern eben Rot, Grün, Orange, Lila und Blau nebeneinander.

Viel sieht man diese Kombination derzeit beim Geschirr: Dibbern präsentierte auf der Messe sein Geschirr gestapelt in einer bunten Kombination aus knalligen Farbtönen. Die Kollektion "Solid Color" werde dem Trend folgend immer wieder um neue Farben erweitert. Viele Hersteller haben auch Dezentes und Knalliges in einem Service, etwa bei Waechtersbach Weiß oder Braun zu Rot oder Apfelgrün.

Auch die Küchenmaschine ist heute bunt: "Sie ist ein Schaustück geworden, dass man offen zeigt", sagt Hermann Hutter vom Bundesverband für den gedeckten Tisch, Hausrat und Wohnkultur. "Aber auch andere Sachen lässt man immer mehr draußen stehen, damit diese zu sehen sind. Das sind Eyecatcher für jeden Tag." Das seien bunte Gewürzbehälter oder sonstige Lebensmittelboxen - nun im offenen Regal platziert.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden