Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Kultur

25 Jahre, 25 Bücher

Mitte. Das Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur LesArt wird 25 Jahre alt und zeigt aus diesem Anlass in der Stadtbibliothek Mitte die Ausstellung "Was bewegt die Welt". In deren Mittelpunkt stehen 25 Bücher, die exemplarisch für die Vielfalt literarischer Themen und Genres stehen, mit denen sich LesArt in den vergangenen 25 Jahren auseinandergesetzt hat. Aus ihnen hat der Künstler Ladislav Zajac jeweils ein modulares Buchobjekt entwickelt. Zu sehen sind diese vom 10. August bis 8....

  • Mitte
  • 08.08.20
  • 9× gelesen
Kultur

Chance und Aufbruch
Sonderausstellung zu 100 Jahre Groß-Berlin im Märkischen Museum

Im Juli vor 100 Jahren trat zum ersten Mal die Stadtverordnetenversammlung zusammen, die für das neue Groß-Berlin gewählt worden war. Sie gestaltete den rasanten Aufstieg Berlins zur modernen Metropole wesentlich mit. Die Entwicklung der Stadt um 1920 und 2020 steht im Zentrum der Sonderausstellung „Chaos & Aufbruch – Berlin 1920/2020", die coronabedingt nun erst ab dem 26. August im Märkischen Museum zu sehen sein wird. Wo eröffnen sich in Zeiten schwerer Krisen neue Chancen? Wie sieht...

  • Mitte
  • 21.07.20
  • 90× gelesen
Kultur

Inszenierung und Zufall

Mitte. „Inszenierung trifft Zufall“ heißt eine Ausstellung, die ab 23. Juli im Gasag-Kunstraum am Hackeschen Markt, Henriette-Herz-Platz 4, zu sehen ist. Gezeigt werden Malereien von Christoph Rode, die Raum- und Landschaftssituationen zeigen und dabei an Bühneninstallationen und mehrdimensionale Szenarien erinnern. Geöffnet ist die Ausstellung bis 23. Oktober dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uh. Eintritt frei. go

  • Mitte
  • 20.07.20
  • 13× gelesen
Bildung

Comics zum Stöbern

Mitte. Die Bibliothek am Luisenbad zeigt noch bis zum 4. September Comics und Graphic Novels. Zwölf Comic-Verlage laden im Showroom zum Stöbern und Ausleihen ein. Vertreten sind unter anderem der avant-verlag, Carlsen Verlag, Suhrkamp und Edition Moderne. Ausgestellt sind Comic-Neuerscheinungen seit Herbst 2019 wie etwa "Der Sandmann. Nach E. T. A. Hoffmann", "Marie Curie. Ein Licht im Dunkeln", "The End", "Jein" oder "Die Bombe" zum 75. Jahrestag von Hiroshima. Es gibt aber auch Kinder-Comics...

  • Mitte
  • 16.07.20
  • 37× gelesen
Bildung

Ausstellung in der Brunnenstraße bietet Orientierung im Lyrik-Dschungel

Mitte. Die Philipp-Schaeffer-Bibliothek lädt bis zum 7. August zu einer besonderen Ausstellung ein. Vorgestellt werden Lyrik-Empfehlungen der Leipziger Buchmesse, von Buchhandlungen und Bibliotheken. Das soll Lesern die Orientierung im Dschungel der Neuerscheinungen erleichtern und sie animieren, mal wieder ein Gedicht zu lesen oder sich mit Poesie zu beschäftigen. Zehn Lyrikexperten haben für die Ausstellung deutschsprachige und ins Deutsche übersetzte Gedichtbände ausgewählt, die von 2019 bis...

  • Mitte
  • 10.07.20
  • 59× gelesen
Kultur
Heiko, Schauspieler am RambaZamba-Theater, wurde wie alle anderen, die mitgemacht haben, im schwarzen T-Shirt vor schwarzem Hintergrund aufgenommen.

Persönliche Geschichten am 27. Juni
Fotografin präsentiert Online-Projekt zu Wünschen in Zeiten von Corona

Wie kamen und kommen die Menschen durch die Corona-Zeit, was erhoffen und wünschen sie sich? Um diese Fragen geht es bei einer Online-Schau, die die Neuköllner Fotografin Gisela Gürtler auf die Beine gestellt hat. Zum Hintergrund: Wie berichtet, hatte Gisela Gürtler 60 Personen in der ganzen Stadt porträtiert und sie zum Thema „Barriere-frei“ befragt. Doch die im April geplante Ausstellung musste wegen der Pandemie abgesagt werden. Deshalb entschloss sich die Künstlerin zu einem...

  • Neukölln
  • 20.06.20
  • 154× gelesen
Kultur

Lebenswege von Flüchtlingen

Mitte. „Flüchtlingsgespräche – Portraits. Texte. Lebenswege“ heißt eine Ausstellung im Wandelgang der Kapelle der Versöhnung in der Mauergedenkstätte an der Bernauer Straße 4, die vom 20. Juni bis 29. August gezeigt wird. Ausstellungsmacherin Solveig Witt und Fotograf Christian Lehsten erzählen acht Geschichten von Menschen, die flüchten mussten. Solveig Witt interviewte in ihrer Heimat Mecklenburg-Vorpommern Nachbarn, die die Flucht 1945 überstanden hatten und in den Orten Rothen, Borkow,...

  • Mitte
  • 20.06.20
  • 60× gelesen
Kultur

„Würgender Gott“ in der Klosterruine

Mitte. Am 20. Juni eröffnet das Kulturamt in der Ruine der Franziskaner Klosterkirche in der Klosterstraße 73a eine Ausstellung der amerikanischen Künstlerin Johanna Hedva mit dem Titel „God is an Asphyxiating Black Sauce“ (Gott ist eine würgende, schwarze Sauce). Es ist die erste Einzelausstellung der koreanisch-amerikanischen Künstlerin in Deutschland. Laut Kulturamt ist Hedva „Künstler und Künstlerin, Schriftsteller und Schriftstellerin, Musiker und Musikerin sowie Astrologe und Astrologin,...

  • Mitte
  • 13.06.20
  • 104× gelesen
KulturAnzeige

Bernd Koberling, "Am Rande der Mündung"
4. Juni - 1. August 2020

KEWENIG freut sich nach zweimonatiger Schließzeit die Räume der Berliner Galerie nun mit Bernd Koberlings Ausstellung „Am Rande der Mündung“ wieder zu eröffnen. Im Fokus stehen aktuelle Ölgemälde des Künstlers aus den letzten beiden Jahren. Seit seiner Ausstellung in den Berliner Räumen der Galerie im Jahr 2018 hat Bernd Koberling (*1938 in Berlin) seine Arbeit in Öl auf Leinwand technisch weiterentwickelt und in eine neue Form überführt. Einer rund 10-jährigen Werkphase, in der er die...

  • Mitte
  • 19.05.20
  • 60× gelesen
Kultur

Bärenzwinger wieder auf

Mitte. Der Bärenzwinger im Köllnischen Park ist wieder geöffnet. Die aktuelle Ausstellung „Musée sentimental de l’ours de Berlin“ wird bis zum 28. Juni verlängert. Wegen der aktuellen Corona-Hygieneregeln darf man nur mit Gesichtsmasken rein. Maximal fünf Personen dürfen sich gleichzeitig im Ausstellungsraum aufhalten. Die Ausstellung setzt sich mit der Geschichte des Bärenzwingers auseinander. In den Installationen geht es um die „emotionalen Werte“ des früheren Bärenzwingers. Die Künstler...

  • Mitte
  • 17.05.20
  • 61× gelesen
Kultur

Klimawandel to go
Ausstellung zur Klimakrise

Die Künstlergruppe Group Global 3000 (GG3) beschäftigt sich seit 2012 mit ökologischen Themen, verbunden mit sozialen und wirtschaftlichen Fragen. Ab dem 15. Mai geht die Ausstellung „Klimawandel to go“ online, gezeigt werden aktuelle Arbeiten zur Klimakrise. Die Online-Ausstellung umfasst ein breites künstlerisches Spektrum von klassischer Plakatkunst, Collagen, Installationen und Performance bis zum experimentellen Video. Ausstellungsort: die Galerie für nachhaltige Kunst am Leuschnerdamm...

  • Kreuzberg
  • 16.05.20
  • 67× gelesen
Kultur
Auch wenn der Kontakt zu Menschen diesmal fehlt: Das Artspring findet statt.

Ein ganzer Monat für die Kunst
Artspring Kunstfestival als Corona-Variante

Pankow. Das Pankower Artspring Kunstfestival mit über 230 beteiligten Künstlern wird trotz Corona stattfinden, nur ein wenig anders als in den letzten Jahren. Verlegt auf den digitalen Bereich, werden Lesungen, Performances und Postcasts angeboten, Künstler gewähren Einblicke in ihre Ateliers und mindestens ein Online-Konzert ist geplant. Auch das Artspring Filmfestival, die Artspring nale in Kooperation mit dem Lichtblick-Kino geht online. Unter https://www.artspring.berlin ist das Programm...

  • Pankow
  • 15.05.20
  • 88× gelesen
Kultur

Erschwingliche Kunst für alle
Erste Ausstellung nach dem Lockdown

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Aus diesem Anlass haben die Künstler/-innen Birgit Fechner, Henok Getachew und Lilly Tomec eine ganz besondere Ausstellung konzipiert: sie möchten Kunst im größeren Stil anbieten und ihre Werke günstig und bezahlbar auf den Markt bringen. Denn sie sehen Kunst nicht als Luxusgut, das man in Krisenzeiten einfach aus dem Leben ausblenden kann, sondern als Überlebensmotor, der das Leben nicht nur schmückt, sondern auch lebenswert macht. Die Drei...

  • Treptow-Köpenick
  • 12.05.20
  • 108× gelesen
  •  1
Kultur
Die Neue Synagoge in der Oranienburger Straße.

„Tuet auf die Pforten“
Vor 25 Jahren wurde das Museum der Neuen Synagoge Berlin eröffnet

Am 7. Mai 1995 wurde die rekonstruierte Neue Synagoge – Centrum Judaicum in der Oranienburger Straße 28-30 und die ständige Ausstellung „Tuet auf die Pforten“ eröffnet. Die für Juni geplante Jubiläumsfeier kann wegen der Corona-Krise nicht stattfinden. Zurzeit ist das Museum geschlossen. „Noch können wir nicht wieder öffnen, denn die Ausgaben dafür würden die Einnahmen übersteigen und aufgrund der hohen Einnahmeausfälle sind wir zu starken Sparmaßnahmen gezwungen“, sagt Anja Siegemund,...

  • Mitte
  • 06.05.20
  • 98× gelesen
  •  1
Bildung
Das Museum für Kommunikation in der Leipziger Straße.

Digitale Mitmach-Aktionen fürs Kinderzimmer
Museum für Kommunikation bietet Online-Kreativ-Angebote

Das Museum für Kommunikation in der Leipziger Straße 16 gilt als das älteste Postmuseum der Welt. Als Reichspostmuseum 1872 gegründet, war es zunächst in den Räumen der Post untergebracht bevor es den heutigen Standort erhielt. Die Türen sind noch bis voraussichtlich 11. Mai geschlossen, doch es wurden zahlreiche Angebote ins Leben gerufen, um Ausstellungen und Inhalte auch digital zu erleben. So finden sich unter https://www.mfk-berlin.de/kategorie/kinder Mitmach-Aktionen für Kinder von...

  • Mitte
  • 05.05.20
  • 79× gelesen
Kultur

Wassertaufe – Online Ausstellung der Galerie Art Cru

Die Galerie ART CRU Berlin, Oranienburger Straße 27, ist die erste Berliner Galerie, die sich auf Kunst von Menschen mit Behinderungen und psychischen Ausnahmeerfahrungen konzentriert. Ziel der Galerie ist es, diese Künstler zu fördern und ihnen eine Plattform zu geben. Die aktuelle Situation hat die ursprünglich für März geplante Vernissage "Strippenausstellung" unmöglich gemacht, daher wurde nun die erste Online-Ausstellung der Galerie ins Leben gerufen. Unter dem Titel "Wassertaufe"...

  • Mitte
  • 04.05.20
  • 63× gelesen
Bildung
Die Ausstellung kann gerade nicht besucht werden, doch Einblicke lässt das AlliiertenMuseum gern zu.

Ausstellung von zu Hause aus besuchen
Neue digitale Angebote des AlliiertenMuseums

Auch das AlliiertenMuseum hat geschlossen. Es bietet aber kreative Möglichkeiten an, sich ihm trotzdem zu nähern. Es darf ein Blick hinter die Kulissen geworfen und Museumsschätze können entdeckt werden. Unter #InsideOutpost auf www.youtube.com geht es zum Beispiel um das Lieblingsmuseumsobjekt der Führungsreferentin Jessica Posel. Sie zeigt in ihrem Video ein Satellitenbild Berlins von 1965, welches im Rahmen des amerikanischen Satellitenprogramms „Corona“ entstand. Das CIA-Programm brachte...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 19.04.20
  • 78× gelesen
Kultur
Die Ruine der Klosterkirche.
  2 Bilder

Textinstallation vor Ort zu sehen
Online-Ausstellung der Klosterruine

Die Gruppenausstellung „Times in Crisis“ versteht sich als unmittelbare Auseinandersetzung mit dem gesellschaftlichen Ausnahmezustand, der in Reaktion auf die Covid-19 Epidemie verhängt wurde und die alltäglichen Lebens- und Arbeitsbedingungen nachhaltig und radikal verändert. „Times in Crisis“ nutzt das Format Videotagebuch und schafft durch die alltägliche Wiederholung einen Rhythmus, der den Betrachter für die tatsächliche Dauer der Ereignisse sensibilisiert. Das Format versteht sich als...

  • Mitte
  • 15.04.20
  • 65× gelesen
Kultur
Das Naturkundemuseum in der Invalidenstraße.

Digital für Natur
Digitales Programm des Museums für Naturkunde

Das Museum für Naturkunde hat seine Pforten voraussichtlich bis zum 20. April geschlossen, sämtliche Veranstaltungen wurden bis zum 20. Juli abgesagt. Mit "#fürNatur digital" bleibt das Museum mit seiner 30 Millionen Objekte zählenden Sammlung online erlebbar. Der Instagram Kanal bietet den Followern einen Blick hinter die Kulissen von Ausstellung, Sammlung und Forschung. Ein virtueller Museumsbesuch: Google Arts & Culture macht eine Besichtigung des Museum möglich. 3000 präparierte...

  • Mitte
  • 04.04.20
  • 349× gelesen
Kultur
"Moving Energies – 10 years me Collectors Room Berlin", Installationsansicht.
  3 Bilder

Ausstellung und mehr erleben
Digitales Programm des me collectors room für Kinder und Erwachsene

Die Räumlichkeiten des me collectors rooms in der Auguststraße 68 sind derzeit nicht für den Publikumsverkehr geöffnet, dafür gibt es für Interessierte die Möglichkeit, die Ausstellungsräume digital zu besuchen. Mit dem virtuellen Ausstellungsrundgang können sich die Besucher auf eine Tour durch die aktuellen Sonderausstellungen „Moving Energies – 10 years me Collectors Room Berlin“ und „Gerhard Richter – Abstrakte Werke aus der Olbricht Collection“ begeben. Eine Videoführung durch die...

  • Mitte
  • 01.04.20
  • 76× gelesen
Kultur
Eindrücke von der Schau in Neapel. Jetzt kommt die Bud-Spencer-Ausstellung  nach Mitte.
  4 Bilder

Bademantel von Italiens Kult-Hammer
Am Alexanderplatz eröffnet im Mai temporäre Bud-Spencer-Ausstellung

Im Haus Ungarn in der Karl Liebknecht Straße 9 wird vom 30. Mai bis 29. August die große Bud-Spencer-Ausstellung „Plattfuß in Berlin“ gezeigt. Er war der Italo-Hüne mit dem Megahammer: Wenn Bud Spencer in „Plattfuß am Nil“, „Vier Fäuste für ein Halleluja“, „Zwei wie Pech und Schwefel“ oder in einem anderen der mehr als 50 Filme mit seiner Faust wie eine Ramme seinem Gegner auf die Birne schlug, schepperte es bis in die letzte Kinoreihe. Zu lachen hatte keiner der Schurken was – dafür umso...

  • Mitte
  • 18.03.20
  • 490× gelesen
  •  1
Wirtschaft

Neu eröffnet
McLaughlin Galerie

McLaughlin Galerie: Die Eröffnungsausstellung der neuen Galerie nahe der Volksbühne ist ab dem 13. März, 18 Uhr, dem Maler Rupprecht Geiger und dem Stahlbildhauer Alf Lechner gewidmet. Linienstraße 32, 10178 Berlin Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Mitte
  • 12.03.20
  • 37× gelesen
Kultur

Lagerfeld im Nobel-Hotel

Mitte. „Karl Lagerfeld in Berlin" heißt eine exklusive Ausstellung im Hotel de Rome am Bebelplatz. Vom 20. Februar bis 20. Mai zeigt das Fünf-Sterne-Superior Hotel anlässlich des ersten Todestages der Designerikone Karl Lagerfeld in seiner Lobby sowie dem Foyer 20 Portraits des Modeschöpfers. Die Fotos hat der Fotograf Daniel Biskup im dämmrigen Straßenlicht Berlins geschossen. Der in Berlin lebende Fotograf ist 2002 mit Karl Lagerfeld durch das nächtliche Berlin gezogen und hat ihn an Orten...

  • Mitte
  • 13.02.20
  • 124× gelesen
Kultur

Museum für Berliner Bären

Mitte. Im zum Ausstellungsort umfunktionierten Bärenzwinger im Köllnischen Park wird vom 7. Februar bis 3. Mai die Ausstellung „Musée sentimental de l’ours de Berlin“ gezeigt. „Sie unternimmt den Versuch, ein temporäres Museum für den Berliner Bären zu errichten“, heißt es. Neben künstlerischen Arbeiten sind auch Objekte zu sehen, „die die Geschichte der Stadtbären im Zwinger und ihre repräsentative Funktion für die Stadt in den vergangenen 80 Jahren ausloten“. Darunter sind ein Fenster mit dem...

  • Mitte
  • 07.02.20
  • 86× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.