Lebenslanges Lernen

Lebenslanges Lernen lohnt sich nicht nur, um im Job voranzukommen. Höher gebildete Senioren sind mit ihrem Leben auch zufriedener als weniger Gebildete. Das ist das Ergebnis einer Langzeitstudie im Auftrag des Bundesfamilienministeriums. Für den Deutschen Alterssurvey (DEAS) wurden seit 1996 rund 14 100 Frauen und Männer im Alter zwischen 40 und 97 Jahren zu ihrer Lebenssituation befragt. Es sei wichtig, auch im Alter "kontinuierlich an etwas dranzubleiben", erklärt Dörte Naumann vom Deutschen Zentrum für Altersfragen (DZA) in Berlin. Das könne das Lesen wissenschaftlicher Fachblätter, die tägliche Zeitungslektüre, aber auch ein ehrenamtliches Engagement sein.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden