Architekten informieren zur Umgestaltung des Kleinen Tiergartens

Moabit. Nachdem der Planungsprozess zu den Arbeiten im Kleinen Tiergarten zwischen Stromstraße und Johanniskirche im Frühsommer wegen des vorgesehenen Straßenbahnbaus in Alt-Moabit auf Eis gelegt wurde, geht es jetzt endlich weiter: Am 24. Juli werden die aktuellen Planungen vorgestellt.

"Ich kenne keine Einigung, was die Streckenführung der Straßenbahn angeht", ärgert sich Gisbert Preuß vom Koordinationsbüro für Stadtplanung und Projektmanagement, das die Projekte im Fördergebiet "Aktives Zentrum Turmstraße" betreut. Darunter fällt auch die geplante Umgestaltung östlichen Kleinen Tiergartens. Im Frühsommer hatte er das Bürgerbeteiligungsverfahren und sämtliche andere Planungen hierfür auf Eis legen müssen, weil auf einmal die Tram im Wege schien: Die BVG und die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hatten angekündigt, die geplante Verlängerung der Straßenbahn vom Hauptbahnhof bis in die Turmstraße in den kommenden Jahren in Angriff nehmen zu wollen - und die Parkplaner deshalb darum gebeten, vorerst nichts zu unternehmen, was sich der neuen Bahn dann irgendwann in den Weg stellen könnte. Wie und wo genau die Schienen künftig verlaufen werden, ist noch immer unklar. "Wir wissen jetzt aber wenigstens, dass sie die Parkplanung nicht betreffen werden", sagt Preuß. Nach "drei Monaten Unsicherheit" könne die Planung für die Grünfläche jetzt weitergehen. Mit der Informationsveranstaltung am Mittwoch, 24. Juli, ab 19 Uhr in der Heilandskirche soll das Bürgerbeteiligungsverfahren zum Abschluss gebracht werden. Das Planungsbüro Latz+Partner wird dabei die aktualisierten Planungen nach Einarbeitung der Bürgervorschläge vorstellen und die vorgesehenen Maßnahmen beschreiben. Noch in diesem Jahr sollen die Ausführungsplanung und Ausschreibungen erfolgen, damit dann im kommenden Jahr gleich nach Ende der Frostperiode gebaut werden kann. "Wir wissen noch nicht genau, an welcher Stelle wir beginnen werden", sagt Preuß. Die Arbeiten sollen in zwei Bauabschnitte unterteilt werden, damit auch im kommenden Sommer stets ein Teil der Flächen für die Besucher nutzbar bleibt.

Infos: www.turmstrasse.de und 33 00 28 33.


Ralf Liptau / flip
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.