Noch mehr Filme im Kiez

Moabit. Das Projekt "Kinocafé Moabit", bei dem bisher regelmäßig in der Arminiushalle Filme gezeigt wurden, ist angewachsen und heißt jetzt "Kino für Moabit". Finanziert wird es aus dem Programm Zukunftsinitiative Stadtteil (ZIS). Künftig werden mehr Filme gezeigt. In Kooperation mit den "Kiezmüttern für Mitte" läuft am Freitag, 14. Februar, die Komödie "Salami Aleikum" von Regisseur Ali Samadi Ahadi im Café "Maria & Martha" in der Waldstraße 26. Einlass ist um 17 Uhr, der Film beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.


Ralf Liptau / flip
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.