Projektraumpreis geht an Moabiter

Moabit. In diesem Jahr geht auch eine von sieben Auszeichnungen für künstlerische Projekträume und -initiativen der bildenden Kunst an Akteure in Moabit. Der mit 30.000 Euro dotierte Preis wurde am 29. August an "Kurt-Kurt" in der Lübecker Straße 13 verliehen. Hinter dem Projekt stehen die beiden Künstler Simone Zaugg und Pfelder. "Kurt-Kurt" im Geburtshaus von Kurt Tucholsky ist Kunstraum und Ausgangspunkt für unterschiedliche Initiativen in Moabit. Seit 2012 lobt die Berliner Kulturverwaltung dieses Preisgeld jährlich aus, um die vorhandene kulturelle Vielfalt in den Bezirken zu sichern. Weitere Infos auf www.kurt-kurt.de.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.