Räuber kam mit Pfefferspray

Moabit. Ein Spielcasino in der Emdener Straße war am Nachmittag des 16. Juli gegen 17.20 Uhr das Ziel zweier Räuber. Während einer am Eingang stehen blieb, ging der andere zum Tresen und besprühte den 30-jährigen Angestellten mit Pfefferspray, als der das geforderte Geld nicht hergeben wollte. Der Täter öffnete daraufhin selbst eine Schublade, nahm eine Geldbörse und den Kasseneinschub an sich. Anschließend entriss er dem Opfer das Handy, sprühte ihn noch einmal an und flüchtete mit seinem Komplizen in Richtung Waldenserstraße.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.