Kinder-Kiez-Karte zeigt die besten Spielplätze

Lehrerin Cornelia Franz und die Schüler der Klasse 5b vom Grünen Campus Malchow haben die schönsten Spielplätze in einer Karte veröffentlicht. (Foto: Wrobel)

Neu-Hohenschönhausen. Rund zwei Dutzend Kinder haben in den vergangenen Monaten viele Spielplätze in Hohenschönhausen gestestet. Ihre Ergebnisse sind jetzt in einer Kinder-Kiez-Karte abzulesen.

Wo gibt es die besten Spielmöglichkeiten? Sind die Spielgeräte auch sicher? Gibt es sogar Plätze für ein Versteckspiel? Für rund ein Dutzend Kinder ging es in den vergangenen Monaten quer durch die Kieze. Sie waren auf der Suche nach dem perfekten Spielplatz. Im Rahmen des Projekts Lokaler Aktionsplan Hohenschönhausen haben sie im Ostseeviertel und am Mühlengrund zahlreiche Spielplätze besucht, die Geräte getestet und das Umfeld in Augenschein genommen. Ihr Testurteil haben sie anhand von Smileys abgegeben. Wo die besten Spielplätze zu finden sind und was sie spannendes bieten, das haben sie jetzt in der Kinder-Kiez-Karte Hohenschönhausen zusammengetragen.Ein Favorit der Kinder ist der Spielplatz an der Zingster Straße/Zum Hechtgraben. Sie haben es "Schlachtfeld" genannt. "Wegen der Wasserpumpe", weiß der zehnjährige Veli aus der fünften Klasse der Schule "Grüner Campus Malchow". "Auf diesem Spielplatz gibt es auch ein Klettergerüst." Er hat sich die Spielplätze sehr gründlich angeschaut. "Für jeden Spielplatz haben wir uns etwa eine Stunde lang Zeit genommen." Zu den am besten bewerteten Spielplätzen zählt auch der Platz an der Wustrower Straße. Hier gibt es eine große Kletterspinne und eine lange Rutsche. Auch der Kletterfelsen "Monte Balkon" an der Ribnitzer Straße gehört zu den absoluten Favoriten der kleinen Tester. Mit der schlechtesten Note abgeschnitten haben dagegen der Spielplatz Abenteuerberg an der Doberaner Straße und auch die privaten Spielplätze. Hier sind die Türen nicht für jedes Kind offen.

Die aktuelle 3. Kinder-Kiez-Karte enthält neben vielen Spielplätzen und ihren Bewertungen auch einen Überblick über Jugendklubs und andere Freizeitmöglichkeiten, wie das Kino CineMotion an der Wartenberger Straße. Die Karte für das Ostseeviertel und den Mühlengrund erscheint in einer Auflage von 1000 Exemplaren. Daneben gibt es noch Kinder-Kiez-Karten mit den besten Spielplätzen im Welsekiez und in Neu-Wartenberg.

Die Kinder-Kiez-Karten sind bei Koordinatorin für Kinder- und Jugendbeteiligung Manuela Elsaßer unter manuela.elsasser@lichtenberg.berlin.de kostenlos erhältlich.

Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.