Prostitution an Darßer Straße

Neu-Hohenschönhausen. Das Thema Prostitution verursachst viel Unsicherheit und Angst bei Anwohnern, so auch rund um die Darßer Straße. Denn viele Prostituierte werben freizügig um die Freier. Manch ein Anwohner beanstandet wenig Rücksichtnahme auf Kinder und Jugendliche. Am 13. Oktober widmet sich die CDU Hohenschönhausen in einer Bürgerversammlung dem Thema "Prostitution an der Darßer Straße" und lädt um 18 Uhr in die Räume des Evangelischen Jugendfürsorgewerkes in die Darßer Straße 103 zur Diskussion. Der Abgeordnete Danny Freymark wird zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Martin Pätzold (beide CDU) sowie einem Vertreter der Polizei des Abschnitts 61 die Problemlage mit den Anwohnern erörtern.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.