Noch sind weitere Motorradfahrer willkommen

So wie im vergangenen Jahr werden auch am 25. August wieder viele Biker an der "Sonnenhofroute" teilnehmen. (Foto: MCH)

Niederschönhausen. Am 25. August feiert das Kinderhospiz Sonnenhof an der Wilhelm-Wolff-Straße 38 sein alljährliches Sommerfest. Zeitgleich findet mit der "Sonnenhofroute 2013" eine ungewöhnliche Bikerausfahrt statt.

Die Tour wird vom Motorradclub Hermsdorf organisiert. Der Motorradclub Hermsdorf wurde 1977 gegründet. "Unser Verein ist als förderungswürdig und gemeinnützig anerkannt", berichtet Reinke. "Unsere Vereinsziele sind laut Satzung motorsportliche Aktivitäten mit Schwerpunkt Geschicklichkeit, die Förderung der Verkehrssicherheit sowie der Gemeinschaft der Motorradfahrer, Jugendarbeit und die Unterstützung der Björn-Schulz-Stiftung."Um das letztgenannte Vereinsziel mit Leben zu erfüllen, organisiert der MC Hermsdorf seit neun Jahren die Ausfahrt "Sonnenhofroute". Damit möchte er zum einen auf die Arbeit der Björn-Schulz-Stiftung aufmerksam machen. Zum anderen geht der Erlös der Veranstaltung als Spende an das Kinderhospiz, das von der Stiftung betrieben wird.

Vorgesehen ist, dass an der diesjährigen Ausfahrt etwa 200 Biker teilnehmen. Diese bezahlen zehn Euro Startgeld. Am 25. August um 10 Uhr treffen sich die Motorradfahrer dann an der Mönchsmühlenallee 3 in 16567 Mönchsmühle. Von dort aus geht es weiter ins Umland. Zwischendurch gibt es immer wieder kurze Stopps, an denen Aktionen und Wettbewerbe stattfinden. Die Sieger der Wettbewerbe erhalten von Sponsoren gestiftete Preise.

Am Hotel Sommerfeld in Sommerfeld sowie auf Gut Hesterberg sind Pausen geplant. Außerdem gibt es ein Treffen mit Fallschirmspringern von Take-Off. Danach erfolgt die Rückfahrt nach Berlin aufs Vereinsgelände an der Scharnweberstraße 81a. Dort findet gegen 18 Uhr eine Tombola statt, ehe der Tag in gemütlicher Runde bei Lagerfeuer und Musik ausklingt.

Die "Sonnenhofroute 2013" ist als Demonstration angemeldet, wodurch Polizeigeleit und die reibungslose Fahrt von etwa 200 Motorrädern gewährleistet sind. Auch eine Ärztin, ein Sanitäter und ein Motorrad-Abschlepp-Fahrzeug begleiten den Konvoi zur Sicherheit. Alle haben ihre ehrenamtliche Unterstützung für den guten Zweck zugesagt. Was noch fehlt, sind weitere Teilnehmer.

Motorrad-, Trike- und Gespannfahrer melden sich auf www.mchev.de an oder setzten sich mit Gerd Reinke unter 332 15 74 oder 0160/93 86 39 83 in Verbindung.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.