Vortrag: "Entartete Kunst"

Niederschönhausen.Zu einem Vortrag "Entartete Kunst im Schloss Schönhausen" lädt die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten am 28. April ein. Um 11 Uhr wird Andreas Hünecke von der Forschungsstelle "Entartete Kunst" an der Freien Universität Berlin sprechen. Von 1938 bis 1941 wurden im Schloss die von den Nazis in Museen beschlagnahmten Werke gelagert, die diese als "entartete Kunst" bezeichneten. Allerdings kamen nur Werke nach Schönhausen, von denen man dachte, dass sie noch international verwertbar, also zu Geld zu machen sind. Von hier aus wurden sie verkauft. Zeitweise lagerten im Schloss so viele Kunstwerke der Moderne, wie sonst weltweit nie in einem Museum oder in einer Ausstellung zu sehen waren. Immerhin 125 herausragende Kunstwerke gelangten in Auktionen. Sie wurden von ausländischen Sammlern und Museen erworben. Der Eintritt zum Vortrag kostet sechs Euro.
Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.