Notunterkunft an der Treskowallee

Berlin: Flüchtlingsheim Treskowallee | Oberschöneweide. Auf dem Gelände des früheren Königin-Elisabeth-Hospitals an der Treskowallee 202 sollen Flüchtlinge untergebracht werden. Beim Bezirksamt ist jetzt die Bauvoranfrage eines privaten Betreibers eingegangen. Der plant die Errichtung von Wohncontainern und Sanitäreinheiten für maximal 450 Menschen. Die Unterbringung soll auf drei Jahre befristet werden. Eine Genehmigung wurde noch nicht erteilt. Auf dem Gelände des bis 1994 von den russischen Militärs genutzten ehemaligen Krankenhauses befinden sich die Albatros-Schule und ein Seniorenheim. Ffür die Flüchtlingsunterbringung soll ein bisher nicht genutzter Grundstücksteil bebaut werden. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.