Exkursion durch die Berliner Unterwelt

Prenzlauer Berg. "Die Geheimnisse des Berliner Untergrundes" heißt eine Informationsfahrt, die der Verein "Unter Berlin" am Sonnabend, 22. September, veranstaltet.

Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Kulturbrauerei, Eingang Sredzkistraße. Im ehemaligen Lagerkeller der Schultheiß-Brauerei gibt es zunächst einen kurzen Vortrag über den Berliner Untergrund. Nach der Besichtigung der Gewölbe unter der heutigen Kulturbrauerei geht es mit einem Bus weiter nach Wedding zum ehemaligen AEG-Werk an der Brunnenstraße. Dort befindet sich der erste U-Bahnschacht Kontinentaleuropas. Nachdem er als U-Bahnschacht ausgedient hatte, war das Gewölbe ein Ort der Rüstungsproduktion, später diente er als Luftschutzbunker. Schließlich geht es zurück nach Prenzlauer Berg, in die Gewölbe der ehemaligen Königstadtbrauerei. Auch diese ehemaligen Bierlagerhallen wurden später für andere Zwecke genutzt: als Luftschutzbunker, als Ort für die Rüstungsproduktion und zu DDR-Zeiten für die Championzucht. Da der Transport zu den einzelnen Orten per Bus erfolgt, ist die Platzzahl begrenzt. Wer mitfahren will, muss sich vorher unter 31 01 73 73 anmelden.
Weitere Informationen unter www.unter-berlin.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden