Wege in Nordend werden nach Gesteinen und Erden benannt

Rosenthal. Das Bezirksamt fasste den Beschluss, dass acht Wege in der Anlage Nordend eindeutige Namen erhalten sollen. Diese haben bisher die offizielle Adresse Dietzgenstraße 186.

Die Benennung beantragte die Eigentümerin der Anlage Nordend, die Liegenschaftsfonds GmbH & Co. KG. Wie wichtig die Angelegenheit ist, unterstreicht der Pankower Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen): "Sämtliche Grundstücke beziehungsweise Parzellen in der Anlage Nordend haben derzeit keine eigene Gebäudeadresse." Dementsprechend schwierig ist es für Feuerwehr und Polizei, aber auch für Postzusteller, das richtige Grundstück anzufahren. Damit künftig eine optimale Orientierung möglich ist, sollen die Wege in der Anlage Nordend separate Straßennamen bekommen. Damit erhält auch jedes Grundstück eine eindeutige Gebäudeadresse.

Die neuen Namen Lehm-, Ton-, Buntstein-, Marmor-, Granit-, Schieferton-, Zechstein- und Kieselweg stehen im Zusammenhang mit dem nahe gelegenen Botanischen Volkspark Blankenfelde. In ihm befindet sich seit 1912 die Geologische Wand. Sie umfasst 150 Gesteinsarten und Erdschichten und ist einzigartig in Berlin. Die Wege wurden deshalb nach Erdschichten und Gesteinsarten benannt, die sich alle in der Geologischen Wand befinden.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.