Keine Fusion der Europa-Schulen

Berlin: Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg | Karlshorst. "Es ist keine Zusammenlegung der beiden Europa-Schulen Mildred-Harnack und Lew-Tolstoi geplant", informierte die Schulstadträtin Kerstin Beurich (SPD) auf der Bezirksverordnetenversammlung am 21. Januar. Eine Bürgerin fragte in der Bürgerfragestunde, ob am Gerücht der Zusammenlegung beider Schulen etwas dran sei. Sowohl die Mildred-Harnack-Schule in der Schulze-Boysen-Straße 12, als auch die Lew-Tolstoi-Grundschule am Römerweg 20 tragen den Titel "Staatliche Europaschule Berlin" für Russisch. Die Schulstadträtin dementierte auch das Gerücht, dass in der Lew-Tolstoi-Grundschule sogenannte "Willkommensklassen" für Flüchtlinge eingerichtet werden sollen. Dafür gibt es an dieser Schule keine Raumkapazitäten, sagte Beurich. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.