Kulturorte für Schulen öffnen

Berlin: Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg | Lichtenberg. Der Bezirk unterhält viele kommunale Kultureinrichtungen, zu denen etwa die "Galerie 100" in der Konrad-Wolf-Straße 99 oder das Kulturhaus Karlshorst in der Treskowallee 112 gehören. Damit diese Einrichtungsvielfalt auch bei den jüngeren Bewohnern bekannter wird, sollen die kulturellen Angebote künftig Zielorte von Schul-Wandertagen werden. Das hat die Bezirksverordnetenversammlung in ihrer November-Sitzung beschlossen. Auf Initiative der SPD-Fraktion sollen die Schüler damit altersgerecht an Kultur und Kunst herangeführt werden. Das Bezirksamt soll diese Möglichkeit an die Schulen herantragen und vermitteln. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.