Vortrag über die "Platte"

Berlin: Museum Lichtenberg | Lichtenberg. Die Entwicklung des industriellen Wohnungsbaus in der DDR ist Thema des Architekten, Fotografen und Filmautoren Robert Conrad. Er hält darüber am 28. Juli um 19 Uhr im Museum Lichtenberg in der Türrschmidtstraße 24 einen Vortrag. Conrad, bekannt unter anderen durch das 2011 erschienene Buch "Unerkannt durch Freundesland", hat sich mit der Baugeschichte der "Platte" wissenschaftlich auseinandergesetzt und zeigt auf, warum diese Wohnform heute wieder attraktiv wird. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung "Stein. Schlacke. Beton – Neues Bauen in Lichtenberg" statt, die noch bis zum 28. Februar 2016 im Museum zu sehen ist. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es unter  57 79 73 88 12 oder unter www.museum-lichtenberg.de. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.