Berliner Produzent setzt auf bulgarische Ausnahmestimme

Stolz präsentiert Mishel Dean ihre CD. (Foto: HDK)

Schöneberg. Für Mishel Dean aus Schöneberg hat sich der Blick in die Berliner Woche ausgezahlt. Die aus Bulgarien stammende Sängerin hatte 2012 unseren stadtweiten Aufruf zum Gesangswettstreit "StarsOver40" gelesen, sich beworben, den zweiten Platz belegt und trotzdem gewonnen.

Jedenfalls waren die Veranstalter des Wettbewerbs bei dem die Teilnehmer mindestens das 40. Lebensjahr vollendet haben müssen, das Berliner Musikproduzenten-Ehepaar Birgit und Werner Bonfig, derart von Mishel Deans "Ausnahmestimme" begeistert, dass sie eine CD unter dem Titel "new life" in ihrem Compost-Tonstudio Berlin produzierten. Neulich wurde das irgendwo zwischen Swing, Jazz und Sinatra pendelnde Werk mit drei Dean-Eigenkompositionen und zwei Coverversionen live, mit Begleitband und umjubelt in der Filmbühne am Steinplatz zu Gehör gebracht. "Damit fühle ich mich natürlich als die Siegerin überhaupt", so die seit sieben Jahren in Schöneberg lebende Künstlerin zur Berliner Woche. Sie hat in ihrer Heimat das Fach Jazzmusik studiert und anschließend auch gelehrt. Bei der Produktion ihres ersten Berliner Tonträgers "waren mit Professionalität und viel Vergnügen fünf Musiker aus vier Ländern beteiligt", freut sich der Produzent. Und die stimmgewaltige Künstlerin hofft nun erneut auf die Berliner Woche: "Ich brauche jetzt dringend ein professionelles Management und vielleicht liest das ja ein Manager und meldet sich."

Weitere Informationen unter www.misheldean.com.

Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.