Denkmal für Aidstote

Schöneberg. Am 15. März beginnt der offene Kunstwettbewerb für ein Denkmal für Aidstote auf dem Alten St. Matthäus-Kirchhof. Der Verein "Denk Mal positHIV" lobt mit Unterstützung der Friedhofsverwaltung den mit 1000 Euro dotierten Wettbewerb aus. Die Schirmherrschaft hat Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) übernommen. Es geht um die Gestaltung des seit 2003 bestehenden Aids-Gemeinschaftsgrabs. Unterlagen und alle Informationen zum Wettbewerb sind im Netz unter www.aids-kunst-grab.de erhältlich. Einsendeschluss ist der 15. Mai. Der ausgewählte Denkmalentwurf soll Ende 2015 realisiert werden. Das Projekt wird von der Berliner Lottostiftung finanziert.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.