Gemeinsam Trost suchen

Berlin: Zuversichtskirche Staaken |

Spandau. Möglichst umgehend sollten sich Trauernde zu einer gemeinsamen Fahrt anmelden, bei der sie ihren Schmerz für einen Tag ein wenig in den Hintergrund schieben können.

Die Tagesfahrt der Trauerbegleitung im Kirchenkreis Spandau führt nach Lübben im Spreewald. Dort besuchen die Reisenden die Kirche, in der der protestantische Liederdichter Paul Gerhardt 1669 bis zu seinem Tod 1676 als Pfarrer tätig war. Nach deren Besichtigung und einer Sommerandacht in der Kirche, die heute seinen Namen trägt, schließen sich Mittagessen und eine Kahnpartie mit Kaffee und Kuchen rund um Lübben auf dem Spuren Paul Gerhardts an. Die Fahrt soll Trauernden die Möglichkeit bieten, an einem Tag mit Anregungen und Impulsen auch in der Zeit der Trauer wieder eine Spur von Freude zu empfinden.

Die Fahrt startet am 4. Juli um 9.15 Uhr an der Zuversichtskirche, Brunsbütteler Damm 312. Dort wird der Bus gegen 19.30 Uhr auch wieder ankommen. Die Fahrtkosten betragen 55 Euro und können spätestens im Bus bezahlt werden. Für Interessenten, die diesen Reisepreis nicht zahlen können, besteht die Möglichkeit zu individuellen Lösungen. Anmeldungen unter Tel. 38 30 36 63 oder im Trauercafé der Zuversichtskirche am Brunsbütteler Damm 312. Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.