SC Staaken kassiert vermeidbare Niederlage

Staaken. Einen 0:2-Rückstand aufgeholt und doch verloren - die 2:3-Niederlage bei Sparta Lichtenberg war aus sich des SC Staaken vermeidbar. Nach einer dürftigen ersten Halbzeit, in der Spartas Sejdic bei seinem Freistoßtor Staakens Schlussmann Hesse schlecht aussehen ließ, wussten die Staakener sich zu steigern. Sebekow und Bahceci schafften bis zur 73. Minute den Ausgleich.

Doch jetzt wollte die Mannschaft den Sieg - und wurde prompt bestraft. Özürk erzielte in der 80. Minute im Nachsetzen den Siegtreffer für Lichtenberg.

Für die Elf von Trainer Jörg Riedel steht am Sonntag (Beginn: 14 Uhr, Sportpark Staaken) ein Heimspiel an. Gegner ist der FC Internationale, der zuletzt drei Niederlagen einstecken musste.


Fußball-Woche / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.