SC Staaken rutscht in den Tabellenkeller

Staaken.Die Lage für den SC Staaken wird immer bedrohlicher. Nach der 0:2-Heimiederlage am vergangenen Sonntag gegen den bis dato auswärts sieglosen SV Empor ist der Berlin-Ligist auf einen direkten Abstiegsplatz gerutscht. Schon nach 28 Minuten lag die junge, vom Verletzungspech gebeutelte Elf von Trainer Jörg Riedel mit 0:2 zurück. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Mittelfeldspieler Sebekow, der Mitte der erste Halbzeit seinen Platz räumen musste. Die nächste Aufgabe wird nicht leichter. Am Sonntag (14 Uhr, Stadion Elchdamm) geht die "Reise" zum Nordberliner SC.
Fußball-Woche / um
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.