Staaken kontert klug in Unterzahl

Staaken. Nach einem kuriosen Spiel hat sich der Berlin-Ligist SC Staaken auf den 7. Tabellenplatz verbessert. Mit 4:1 (1:1) triumphierte die Riedel-Elf beim Nordberliner SC. Die Tore erzielten Schulz, Schöwel, Venz und Bahceci.

Kurios war’s deshalb, weil Staaken rund 50 Minuten in Unterzahl spielte. Torwart Hartmann ließ sich beim Stande von 1:1 in der 42. Minute zu einer Tätlichkeit hinreißen und sah Rot. Doch mit einem Mann weniger behielt das Team die Nerven und konterte den Gegner in der Schlussviertelstunde aus.

"Reife Leistung", lobte sogar Martin Stelzer, der Teammanager der Gäste.

Am kommenden Wochenende steht die nächste Pokalrunde an. Aus diesem Wettbewerb sind die Staakener aber bereits ausgeschieden.


Fußball-Woche / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.