Schollenfest ab 24. August: vom Kinderkarussell bis zum "Bumper Boat"

Bei Spaß für Klein - und Groß: Beim Schollenfest drehen auch Feuerwehrautos im Kinderkarussell ihre Runden. (Foto: Scantinental)

Tegel. Das älteste Berliner Volksfest wird vom 24. August bis 9. September zum großen Spaß für die ganze Familie. Gefeiert wird im Wohngebiet "Freie Scholle" am Waidmannsluster Damm.

Beim 118. Schollenfest laden 20 Schausteller zum Rummel-Bummel ein. Im Wellenflieger oder im Autoscooter kann man eine Runde drehen, beim Kugelstechen sein Glück versuchen oder an der "Schieße" seine Zielgenauigkeit prüfen. Für die kleinen Gäste bieten farbenfrohe Kinderkarussells, "Bumper Boats", Boote mit denen man ähnlich wie beim Autoscooter, andere Boote rammen kann, und das Enten-Angeln fröhliche Abwechslung. An jedem Mittwoch können Besucher etwas Geld sparen, denn dann ist Familientag und die Preise sind ermäßigt. Für beste Kinderunterhaltung ist am Mittwoch ebenfalls gesorgt: "Onkel Pelle" unterhält sie am Nachmittag mit selbst gebastelten Tierfiguren-Luftballons, Kasperle-Theater, Clownerien und vielen Zaubertricks.

Erwachsene lädt der idyllische Biergarten neben dem Festzelt am "Gourmet-Imbiss" zum Verweilen ein. Dort gibt es Bratwurst, überbackene Baguettes und Folienkartoffeln in verschiedenen Varianten. Wer Süßes mag, findet gebrannte Mandeln, Zuckerwatte und Crêpes.

Ein traditioneller Höhepunkt ist am 25. August: der große Festzug durch die "Freie Scholle". Als weiteres Highlight gibt es am 7. September ein farbenfrohes Höhen-Feuerwerk.

Das Schollenfest ist täglich ab 15 Uhr sowie Sonnabend und Sonntag ab 14 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Veranstalter ist der Schaustellerverband Berlin e.V mit Unterstützung der gemeinnützigen Baugenossenschaft "Freie Scholle".

Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.