Berliner Fahrradwoche

In den kommenden Tagen dreht sich in Berlin vieles um das Fahrrad. (Foto: Veranstalter)

Tempelhof. Vom 16. bis 22. März kommen alle Fahrradfans in der Stadt voll auf ihre Kosten. Zum ersten Mal findet die Berlin Bicycle Week statt.

Sie verspricht neben Vorführungen, Mitmachangeboten oder einer Fahrrad-Filmreihe sogar einen Weltrekordversuch. Der österreichische Extremradler Christoph Strasser will für 24 Stunden auf den Sattel steigen und dabei eine neue Bestzeit herausfahren. Start ist am Freitag, 20. März, um 15 Uhr auf dem Tempelhofer Feld. Am 21. März zur gleichen Zeit wird dort seine Zieleinfahrt erwartet.

Weiterer Höhepunkt ist vom 20. bis 22. März die traditionelle Berliner Fahrradschau in der Station Berlin, Luckenwalder Straße 4-6. Fachpublikum und Besucher können sich dort über Neuheiten und Trends informieren. Es gibt Rennen und Radakrobatik oder spezielle Angebote für Kinder. Ein Schwerpunkt liegt beim Thema E-Bike. So gibt es die Möglichkeit, Elektroräder auf dem ehemaligen Mauerstreifen zu testen.

Die Fahrradschau in der Station Berlin hat am Freitag von 18 bis 23 Uhr, Sonnabend, 10 bis 19 Uhr und Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet zehn, ermäßigt neun Euro. Das Ticket für zwei Tage gibt es zum Preis von 18 Euro, für alle drei Tage für 25 Euro.

Alle Informationen und Termine zur Fahrradwoche finden sich unter: www.berlinbicycleweek.com.

Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.