Springfree Deutschland: Wenn Trampolin, dann sicher

Springfree Trampoline sind sicher und machen Spaß.
Sandkasten und Schaukel waren gestern. Eltern stellen heute ihren Kindern ein Trampolin in den Garten. Denn Hüpfen liegt voll im Trend. Mit Springfree Trampoline erobert jetzt das weltweit sicherste Trampolin den deutschen Markt. Trampolin ist nicht gleich Trampolin - der Unterschied liegt im Detail. Springfree hat 90 Prozent der bekannten, verletzungsträchtigen Aufprallbereiche konsequent aus seinem Design entfernt.

Was macht Springfree Trampoline so sicher? Anstatt der üblichen Federn hat das Springfree Trampoline flexible Fiberglasstangen. Der große Vorteil gegenüber herkömmlicher Federung: Die Fiberglasstangen sind unterhalb der Sprungfläche angebracht, so kann sich niemanden an ihnen verletzen. Auch bei der Konstruktion des Rahmens spielte der Sicherheitsgedanke die zentrale Rolle. Das Ergebnis ist ein weit unterhalb der Sprungmatte liegender Rahmen. Genauso wie die FlexiNet Sicherheitseinfassung: Anstatt von starren Pfosten wird das Netz von Springfree durch flexible, nach außen gebogene Fiberglassstützen gespannt. Somit kann sich der Springer selbst bei einem Satz in das Fangnetz nicht an den Stützen verletzen. Eine elastische Sprungfeldkante, die Soft Edge Mat, federt 30 Mal besser ab, als der Rahmen herkömmlicher Trampoline. Damit werden Aufprallverletzungen im Randbereich des Trampolins minimiert.

Herzlich laden wir Sie zum Probespringen auf die Berlin Vital am Gelände des ehemaligen Berliner Flughafens Tempelhof ein: vom 26. bis 28. März ein.

Kontakt: Springfree Deutschland, 08382/989 660, info@springfree.de, www.springfree.de.

/
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden