Karstadt Müllerstraße übergibt Spende an "Berliner Herz"

Karstadt-Filialgeschäftsführer Gerd Kooske mit Tina Gatidis vom ambulanten Hospizdienst "Berliner Herz". (Foto: sabka)
Menschen mit Herz findet man bei Karstadt Müllerstraße viele. Sehr viele! 3059,58 Euro konnte Tina Gatidis vom ambulanten Hospizdienst "Berliner Herz" kürzlich von Karstadt-Filialgeschäftsführer Gerd Kooske für die Arbeit mit unheilbar erkrankten Kinder und Jugendlichen entgegennehmen. Sie Summe ergab sich durch den symbolischen Unkostenbeitrag, den die Kunden zum Jahresende am Geschenkverpackungsstand entrichteten, dem Inhalt der Spendenbehälter an den Karstadt-Kassen sowie einer großzügigen Mitarbeiterspende durch Bernhard Büdel. "Das gesamte Mitarbeiterteam zeigt großes Engagement, um mit Hilfe der Kunden die wertvolle Arbeit des 'Berliner Herz' unterstützen zu können", so Gerd Kooske.


PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden