Der Bezirk muss sauber werden!

Marktleiter Bernd Gellesch
Wussten Sie schon, dass es auf dem Genter Wochenmarkt jeden Mittwoch und Sonnabend besondere Gewürze aus dem Orient gibt? Dass dort auch richtige Bauern aus dem Umland Obst und Gemüse verkaufen, dass sie selber angebaut haben? Zum Teil sogar Gemüsesorten, die nur noch die älteren Kunden kennen... Dass dort ein türkischer Bäcker ist, der mehr als 20 Brotsorten hat? Ein Fisch- und ein Geflügelhändler sind, die es mit jedem Spezialitätenladen aufnehmen können in puncto Frische und Preisgestaltung?

Was jedoch auf dem Wochenmarkt nicht verkauft wird, sind Dinge wie z.B. alte Autoreifen, Kühlschränke, Schrankteile, Bauschutt, unzählige Autobatterien, leere Plastikkanister von Frostschutzmitteln und leider auch viele weitere sehr unschöne Dinge, die dort heimlich mitten in der Nacht abgestellt werden. Obwohl es in Berlin sehr viele Betriebshöfe der Stadtreinigung gibt, wo man seinen Müll kostenlos abgeben kann. Aber ist ja so viel einfacher, wenn man seinen Müll einfach am Markt und im Umfeld abstellen kann. "Die anderen werden den Müll ja schon entsorgen...".

Es wurde jetzt von der Marktleitung ein Bewachungsdienst beauftragt, der nächtliche Kontrollfahrten durchführt. Wer dann erwischt wird, muss dann sicher auch bezahlen und das kann teuer werden. Wir rufen alle Mitbürger auf, die Vermüllung im Bezirk zu stoppen. Machen Sie mit und melden Sie uns derartige Fälle. Der Bezirk muss wieder sauber werden! Ihr Bernd Gellesch (Marktleiter)


PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden