Die Initiative "Einkaufen in Wilhelmsruh" bereitet ihr erstes Adventsfest vor

Katharina Zingler und Berthold Schurath machen bei der neuen Initiative „Kaufen in Wilhelmsruh“ mit. Sie bereiten gerade mit anderen Mitstreitern das Adventsfest vor. (Foto: Bernd Wähner)

Wilhelmsruh. Gewerbetreibende und Einwohner des Ortsteils organisieren für den 28. November rund um die Hauptstraße das erste Wilhelmsruher Adventsfest.

„Mit dem Fest möchten wir die Wilhelmsruher auf die Einkaufsmöglichkeiten und die Gastronomie entlang unserer Einkaufsstraße aufmerksam machen“, sagt Spielwaren-Händlerin Katharina Zingler. Sie ist Ansprechpartner der neuen Initiative „Kaufen in Wilhelmsruh“. Zur Gründung dieser Initiative kam es auf Anregung des Bürgervereins „Leben in Wilhelmsruh“. Der hatte vor einigen Wochen Einzelhändler, Gewerbetreibende, Gastronomen und Anwohner zu einem Gespräch über die Situation und die Perspektiven der Hauptstraße eingeladen.

Immer mehr Schließungen

Anlass war, dass immer mehr Geschäfte im Wilhelmsruher Zentrum schließen. Viele Wilhelmsruher haben Angst, dass es mit der Straße noch weiter abwärts geht. „Wir entschieden uns, noch in diesem Jahr ein erstes Zeichen zu setzen“, sagt Katharina Zingler. „So entstand die Idee, rasch ein Adventsfest zu organisieren. Zu dessen Vorbereitung trafen wir uns bereits viermal, und inzwischen steht das Programm in groben Zügen.“ Das Fest soll am Sonnabend vor dem ersten Advent von 10 bis 17 Uhr steigen. „Es gelang uns, vom Vermieter der leer stehenden Fleischerei den Schlüssel für die Holzbaracke neben dem Gewerberaum zu bekommen“, so Zingler. In ihr ist ein Tortenwettbewerb geplant.

Vor der Baracke baut die Freiwillige Feuerwehr ihre Feldküche auf und sorgt so für das leibliche Wohl. Im früheren Café Carla an der Ecke Haupt- und Edelweißstraße wird es gleich mehrere Aktionen geben. Dort können sich die Besucher auf ein Puppentheater, auf Musik und Zauberei freuen. Weiterhin ist eine Ausstellung „Mein schönes Wilhelmsruh“ zu sehen. Präsentiert werden Bilder von Schülern der zwei Grundschulen der Region, die diese eigens für die Ausstellung malen.

Buntes Programm

In den beiden Blumengeschäften an der Hauptstraße findet ein Adventsbasteln statt. Der Spielwarenladen bietet indes für kleine Architekten einen Baunachmittag sowie Kinderschminken an. Im Tierfachgeschäft können bei einem Tier-Shooting Bilder von Hund, Katze & Co. angefertigt werden. Weiterhin bietet eine Tierarztpraxis eine Zahnprophylaxe an. Und natürlich wird ein Weihnachtsmann Überraschungen verteilen. Weitere Aktionen sind in Planung.

Alle Festeinnahmen sollen für einen attraktiveren Kiez ausgegeben werden. „Wir denken darüber nach, im kommenden Frühjahr Baumscheiben an Bäumen entlang der Straße zu bepflanzen. Außerdem überlegen wir, ob wir zur Adventszeit 2016 eine Weihnachtsbeleuchtung organisieren. Doch das kostet natürlich Geld“, so Katharina Zingler. BW

Weitere Informationen zur Initiative gibt es bei Katharina Zingler unter  41 72 72 30, per E-Mail an kazingler@web.de und im Internet auf http://asurl.de/12rl.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.