"Wir brauchen Kaiser’s": SPD sammelt Unterschriften in Wilhelmstadt

Ingo Lenz unterschreibt für Kaiser’s. Dominic Wilms von der SPD Wilhelmstadt sammelt die Listen. (Foto: Ulrike Kiefert)

Wilhelmstadt. Mehr als 600 Unterschriften hat die SPD Wilhelmstadt am vergangenen Sonnabend vor der Kaiser's an der Pichelsdorfer Straße für den Erhalt der Filiale gesammelt.



Sieben Kaiser's Filialen gibt es noch im Bezirk. Nach dem ersten Scheitern der Übernahme durch Edeka müssen die Mitarbeiter weiter um ihre Arbeitsplätze fürchten und die Kunden um eine wohnortnahe Versorgung. Darum hat die SPD Wilhelmstadt gemeinsam mit der SPD Südpark/Tiefwerder am vorigen Sonnabend eine Unterschriftenaktion vor der Filiale an der Pichelsdorfer Straße 110 gestartet. Von 8 bis 20 Uhr unterschrieben 685 Kunden für den Erhalt des Supermarkts in der Wilhelmstadt. „Wir wollen mit dieser Aktion in Spandau ein Zeichen setzen und hoffen, dass solche Unterschriftenaktionen in ganz Berlin weiterlaufen“, sagte Wolfgang Schumann von der SPD Wilhelmstadt. Der Supermarkt sei ein Ankermieter, von dem auch die Geschäfte drumherum profitieren würden.

Aber auch die Kunden fürchten um den Fortbestand der Filiale: „Die Pichelsdorfer wird langsam zur Wüste. Ich wohne seit 74 Jahren hier und beobachte, wie ein Geschäft nach dem anderen schließt“, sagte Ingo Lenz dazu. Der Anwohner hat darum mit unterschrieben. „Wir brauchen den Markt hier.“

Die Filiale hat 40 Mitarbeiter nebst Aushilfen. Wie es für sie weitergeht, wissen sie nicht. „Wir haben keinerlei Informationen über die Zukunft unserer Filiale“, teilte Esther Behrendt, stellvertretende Filialleiterin, mit. Über die Gesamtsituation von Kaiser's Tengelmann wissen die Mitarbeiter natürlich Bescheid. Nun hoffen alle auf ein positives Ergebnis der Schlichtungsgespräche, um die drohende Zerschlagung der Supermarktkette doch noch abzuwenden.

Geschlossen haben in diesem Jahr die Kaiser's Filialen Am Forstacker, an der Streitstraße im Carossa-Quartier sowie an der Flankenschanze. Dort wurde das Auslaufen der Mietverträge zum Anlass für die Schließungen genommen. Die Filialen sollen wegen schlechter Ergebnisse auf die Streichliste geraten sein. uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.