Diplomatenauto ausgebrannt

Wilmersdorf. Der Staatsschutz ermittelt in einem Fall von Brandstiftung in der Nacht zum 2. Juli, der offenbar politisch motiviert war. Ein Fahrzeug der griechischen Botschaft ging in der Prinzregentenstraße in Flammen auf und brannte komplett aus. Daraufhin gelangte ein Bekennerschreiben in Umlauf, wonach es sich bei den Verantwortlichen um die "Nilistische Fraktion" handelt. Von den Tätern fehlt jede Spur.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.