Unterschriften für Gedenktafel

Wilmersdorf.Bei der Prüfung einer Gedenktafel zu Ehren eines 17-jährigen Deserteurs, der in den letzten Kriegstagen an der Uhlandstraße von Nationalsozialisten erhängt wurde, gibt es immer noch kein Fortkommen zu vermelden. Um auf die Gedenktafelkommission des Bezirks Druck auszuüben, sammelt der Initiator Michael Roeder jetzt Unterschriften. Bislang sind es 250 an der Zahl. Wer die Aufstellung einer Gedenktafel unterstützen möchte, meldet sich bei Roeder per E-Mail unter uhlandstrasse1945@gmx.de.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.