Jetzt gibt es auch Theater im Ernst-Reuter-Saal

Wittenau. Bisher dominierte Klassik-Musik das Programm des Ernst-Reuter-Saals. Jetzt entwickelt er sich immer mehr zu einem wichtigen kulturellen Veranstaltungsort in Berlin. Neu im Angebot sind Theateraufführungen.

"Edith Piaf - Ich bereue nichts" heißt das Stück, mit dem Katja Nottke und Claudio Maniscalco am 11. November ab 18 Uhr im Ernst-Reuter-Saal gastieren. Es ist der Auftakt einer Gastspielreihe von "Nottkes, das Kieztheater". Damit bietet der vor 55 Jahren von den Berliner Philharmonikern eröffnete Saal, der an das Rathaus Reinickendorf angegliedert ist, erstmals eine Theaterreihe an, wobei das Piaf-Stück mit den größten Erfolgen der französischen Sängerin unter der Begleitung des Trio Scho auch ein Musikstück ist.Der Bau des Saals am Eichborndamm 215-239 war in den 50er-Jahren zusammen mit der Rathaus-Erweiterung beschlossen worden. Das lebhafte Musikleben des Berliner Nordens brauchte dringend einen großen Veranstaltungsort. Das Parkett des Saals bietet 490 Menschen Platz, im Rang kommen noch 235 weitere Plätze hinzu. Der nach seiner Einweihung immer gut ausgelastete Saal verlor nach der Wiedervereinigung an Publikum. Das orientierte sich an den lange nur schwer zugänglichen Veranstaltungsorten im Osten Berlins. Doch mittlerweile sind auch die Konzerte in Reinickendorfs politischer Mitte wieder gut besucht. Die beiden ersten Konzerte der aktuellen Saison der "Reinickendorf Classics" mit den Neubrandenburger Philharmonikern am 13. Oktober und dem Klarinettisten Andy Miles, Solist des WDR-Rundfunk-Orchesters Köln, am 26. Oktober zogen laut Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) zusammen 1000 Musikfreunde an.

Mit der in Buenos Aires geborenen Lily Dahab gastiert am 10. November ab 19 Uhr ein Star der World-Jazz Szene in Wittenau. Gemeinsam mit dem Berliner Trio La Bicicleta präsentiert sie den "Tango progresivo".

Karten für den "Tango progresivo" kosten 14 bis 26 Euro, für das Piaf-Stück 22 bis 26 Euro. Sie können unter 47 99 74 23 bestellt werden. Weitere Information gibt es unter www.reinickendorf-classics.de.

Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden