Dichterbegegnung auf Deutsch und Spanisch

Adlershof. Dichterbegegnungen sind Ereignisse besonderer Art. Individualisten streiten im besten Sinne des Wortes über Allgemeines, Politisches, Kunst und Lebensfragen.

Die Dichterbegegnung Cita de la poesia (Lateinamerika-Spanien-Deutschland) erlebt in diesem Jahr ihr 20. Jubiläum. Ein Anlass für die Organisatoren (José Pablo Quevedo, Peru und Jürgen Polinske, Berlin) nicht nur im Clubrahmen, sondern etwas größer zu denken. Nach der XVII. Cita de la poesia und in Vorbereitung der XX. Cita de la poesia sind Anthologien entstanden. Aus diesen ist zu entnehmen, wie Dichter aus verschiedenen Weltregionen zu aktuellen Ereignissen in der Welt stehen, und zwar unabhängig davon, was Literaturwissenschaftler aus den Texten herauslesen.

Größer denken heißt natürlich auch: mehr Öffentlichkeit. Wer also die Berliner Wortkünstler und die aus anderen Orten Deutschlands, sowie deren Gäste aus Spanien und Lateinamerika erleben möchte, sollte sich die Lesungen zur XX. Cita de la poesia nicht entgehen lassen: am 25. Mai ab 19.30 Uhr im Bürgersaal im Kulturzentrum Alte Schule Adlershof, Dörpfeldstraße 54, und am 26. Mai ab 17 Uhr bei der Bürgerinitiative Ausländische Mitbürgerinnen, Neustrelitzer Straße 63 in Alt-Hohenschönhausen. Zu den Beiträgen in Deutsch und Spanisch gibt es auch musikalische Begleitung. Der Eintritt ist frei. sim

Informationen unter juergen.polinske@ub.hu-berlin.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.