BFC: Besser gespielt, aber verloren

Alt-Hohenschönhausen. So wird es für den BFC Dynamo schwer im Kampf um den Aufstieg. Denn wenn es gegen die Großen geht, unterlaufen dem BFC Patzer. So war es zu Saisonbeginn gegen Zwickau (0:3), später gegen Jena (1:2) und Nordhausen (0:1), jetzt wiederholte es sich mit dem 1:3 (0:1) gegen den Berliner AK. Zwar grummelten die Dynamos über eine aus ihrer Sicht miese Schiedsrichterleistung, aber trotz überlegenen Spiels mit flüssigen Kombinationen (Trainer Thomas Stratos: „Mehr und besser geht nicht.“) konnten sie die stabile BAK-Deckung nicht knacken. Es gelang erst Zlatko Muhovic in der 88. Minute, doch dieser Treffer war nur die 1:3-Resultatskosmetik. So kam es, dass das bessere Team nicht als Sieger den Platz verließ.
Nach dem Pokal (Sonntag gegen Oberligist CFC Hertha 06) geht es am 22. November im Auswärtsspiel bei RB Leipzig II wieder um Punkte.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.