Derby steht kurz vor dem Abbruch

Alt-Hohenschönhausen. Lange verlief das Derby bei der Zweiten des 1. FC Union am vergangenen Sonntag im normalen Rahmen. 1:0 führte der BFC Dynamo in der Alten Försterei durch den Treffer von Martin Zurawsky (53.) und nur noch Sekunden waren zu spielen. Selbst in Unterzahl - Björn Brunnemann musste mit Ampelkarte vom Platz/71. - gaben sich die Dynamos im heißen Duell gegen die Köpenicker keine Blöße. Dann drohte dem Spiel aber doch der Abbruch. Vermummte Union-Anhänger belagerten den Fan-Block der Gäste, die 1000 Polizisten mussten einschreiten, Schiedsrichter Eugen Ostrin aus Eisenach unterbrach die Partie für eine Viertelstunde, brachte sie schließlich aber doch zum vernünftigen Ende. Es blieb beim 1:0 für Dynamo. Zum nächsten Heimspiel erwartet der BFC am Sonntag, 13.30 Uhr, Germania Halberstadt.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.