Chefsuche im Figurentheater "Grashüpfer"

Auch viele Puppen baut Sigrid Schubert selbst. (Foto: Ralf Drescher)
Berlin: Figurentheater Grashüpfer |

Alt-Treptow. Seit 1997 gibt es das Figurentheater „Grashüpfer“ im Treptower Park. Theaterchefin Sigrid Schubert (76) sucht nun einen Nachfolger.

Bisher hat die ausgebildete Informatikerin fast alles selbst gemacht: Gastspiele organisiert, Werbung geschrieben und Theaterkarten verkauft. Dazu für eigene Produktionen noch Stücke geschrieben und Puppen gebaut. Jetzt wird ein Nachfolger gesucht. „Wir haben nach vielen Jahren endlich eine Spielstättenförderung der Senatsverwaltung für Kultur bekommen und könnten einen Theaterleiter einstellen. Die jetzige Kollegin ist nur eine Interimslösung. Sie verlässt uns aus persönlichen Gründen bald wieder“, erzählt Sigrid Schubert.

Eigentlich könnte die Rentnerin, die viele Jahre für die SPD in der Bezirksverordnetenversammlung saß, zufrieden sein. Das bereits 1984 auf einem Hinterhof gegründete Puppentheater hat seit 20 Jahren eine feste Spielstätte, die dem Bezirk gehört, was verträgliche Mietkonditionen garantiert. Das Jubiläum wurde kürzlich gefeiert. Pro Jahr kommen zu 400 Veranstaltungen rund 16 000 Besucher, neben Märchenaufführungen auch zu Lesungen und Kindergeburtstagen. Neben zahlreichen Gastspielen gibt es mehrmals im Jahr auch Märchenwanderungen durch den Treptower Park und Märchenabende in der Jurte.

Sigrid Schubert würde das Engagement am Standort gern ausweiten. „Ich träume immer noch von einem Theaterhaus mit eigenen Werkstätten und Probenräumen, das vielen freiberuflich tätigen Puppenspielerkollegen eine Heimat geben könnte. Das ist auf Dauer aber nicht ehrenamtlich zu leisten“, sagt Sigrid Schubert.

Ab Oktober soll der neue Theaterleiter seinen Dienst in der kleinen Bühne am Treptower Park aufnehmen. Gefragt ist nicht nur Engagement für das Künstlerische, auch Technik und Buchhaltung gehören zu den Aufgaben.

Das Schicksal des „Grashüpfer“ ist seit über 30 Jahren mit Sigrid Schubert verbunden. Bereits als EDV-Programmiererin im Rechenzentrum der Humboldt-Universität hatte sie eine Puppenspielgruppe aufgebaut. Nach vielen Anfragen bei der Kommunalen Wohnungsverwaltung wies man 1984 den Puppenspielern eine wegen Nässe gesperrte Hinterhofwohnung an der Dolziger Straße in Friedrichshain zu. Hier stand die Wiege des Figurentheaters „Grashüpfer“. RD

Das Theater befindet sich in der Puschkinallee 16a, nicht weit vom S-Bahnhof Treptower Park und dem Parkplatz Rosengarten. Wissenswertes und Programm unter www.theater-grashuepfer.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.