VSG bringt Sieg zu acht nach Hause

Altglienicke. Die VSG Altglienicke bleibt in der Berlin-Liga das Maß aller Dinge. Der Spitzenreiter gewann am vergangenen Sonntag das Topspiel bei Eintracht Mahlsdorf mit 2:1 (1:0) und verteidigte durch den fünften Sieg in Serie sein Sieben-Punkte-Polster auf den Tabellenzweiten. Für die VSG waren Matthias und Fritsche die Torschützen. In den letzten 15 Minuten war ordentlich Pfeffer in der Partie. Der Schiri sprach vier Platzverweise aus, wobei die VSG drei kassierte (Stüwe, Brehmer, Kroll). Am Ende brachten Altglienickes acht Spieler gegen zehn Mahlsdorfer den knappen Sieg über die Zeit. „Die Platzverweise waren unsere eigene Dummheit“, räumte VSG-Coach Rösner ein. Am Sonnabend empfängt die VSG im Stadion Altglienicke den BFC Dynamo II zum nächsten Topspiel. Beginn ist um 14 Uhr.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.