Explosionen in der Nacht: Polizeilicher Staatsschutz sucht Zeugen

Baumschulenweg. Die Polizei sucht Zeugen für zwei Sprengstoffexplosionen in Baumschulenweg.

Wie bereits berichtet, war ein Feuerwehrmann am 23. September (Mittwoch) verletzt worden, als er auf der Kiefholzbrücke eine qualmende Tüte austreten wollte. Das geschah gegen 2.10 Uhr. Bereits in der Nacht zuvor war es zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Am 22. September hatten Anwohner gegen 1.30 Uhr aus Richtung eines Garagenkomplexes am Heidekampweg einen lauten Knall gehört. In den Morgenstunden wurden Reste eines detonierten Sprengkörpers gefunden, verletzt wurde hier niemand. In beiden Fällen ermittelt jetzt der Polizeiliche Staatsschutz. Es werden Zeugen gesucht, die an einem der Tatorte Verdächtige beobachtet oder bereits vor den Taten ungewöhnliche Beobachtungen gemacht haben. Auch wer Angaben zu möglichen Tatverdächtigen machen kann, sollte sich an die Polizei wenden. Hinweise bitte an das LKA 522 am Bayernring 44 in Tempelhof unter  46 64 95 22 10 oder per E-Mail an LKA522@polizei.berlin.de. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.